header_pulp_and_paper.jpg

CHETRA Gleitringdichtungen für die Papier- und Zellstoff-Industrie

Gründliche und „leckagefreie“ Abdichtung von Latex-Gemischen.

Bei einem der größten finnischen Papierhersteller ergaben sich Schwierigkeiten beim Abdichten von Latex-Gemischen in den Streichküchen. Diese spezielle Anwendung in der Papierherstellung zählt zu den schwierigsten dichtungstechnischen Aufgabenstellungen der Branche.

Aufgrund überhöhter Leckagen mit den bisher eingesetzten Dichtungen wurden die wichtigsten Latex-Pumpen auf CHETRA Doppel-GLRD Typ 821 mit Sperrdrucksystem umgerüstet.

 

Standzeiten der Dichtungen in Büttenpropellern auf neuem Niveau.

Wegen Standzeitproblemen mit Dichtungen in Büttenpropellern fragten einige in- und ausländische Papierfabriken bei CHETRA nach einer Lösung.

Aufgrund starker Wellenauslenkungen, die unter anderem durch die seitliche Anordnung sowie durch die konstruktionsbedingte, relativ weit entfernte Lagerung zur GLRD zustande kommen, ergeben sich spezielle Anforderungen. Oftmals läuft der Propeller über dem Niveau des Stoffes und schlägt auf diesen. Schwierig zu bewältigen sind auch die Stoffdichten, die bei 5 % ATRO und darüber liegen.

Eine auf diese Anforderungen konzipierte stationäre CHETRA GLRD der Baureihe 201 meisterte alle abdichtungstechnischen Anforderungen und löste die Probleme. Es werden Standzeiten von 10 Jahren (!) erreicht.

 

Standardisierung und kontinuierliche Verbesserung.

In der größten Wellpappenfabrik Österreichs wurde die Abdichtungstechnik auf eine neue, standardisierte Basis gestellt. Im Prinzip kommen an allen relevanten Stellen werksweit nur drei CHETRA GLRD Typen zum Einsatz:

  • Typ 700 – Einzelmetallfaltenbalg-GLRD bis 2 (2,5) % ATRO.

  • Typ 208 N – Einzel-GLRD in stationärer Bauart bis 3,5 % ATRO ohne Spülung.

  • Typ 807 – Doppel-GLRD mit doppelter Entlastung für höheren Sperrdruck oder drucklose Vorlage als Fahrweise; ATRO > 3,5 %.

Das Werk des österreichischen Herstellers wird von CHETRA darüber hinaus mit einem Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) begleitet. Darin werden die zur Überholung oder Instandsetzung anstehenden GLRD fortlaufend begutachtet und befundet, um permanent Verbesserungen und Optimierungen bei Produkt, Fahrweise und Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Papier:
» Kompetenz
» Applikationen
» Beispiele
» Produkte